Deutsches Tanzsportabzeichen

Abnahmeprüfung zum Deutschen Tanzsportabzeichen

Es geht wieder los, holen Sie sich ihr Tanzsportabzeichen! Das ist viel einfacher, als man denkt. Beispielsweise für „Bronze“ braucht man nur drei Tänze mit je 4 Figuren
– natürlich im Takt – vortanzen.

Ihr TCE organisiert die Abnahmeprüfung:

Ort:                               Aula der ehemaligen Willers-Jessen-Schule
Zeit:                              Samstag, 01. Dezember 2018 ab 15:00 Uhr
Eintanzen ab 14:00 Uhr
Abnahmeleiter:           Schriftwart des TCE, Dieter Semma, Tel.: 04351-2027
Prüfer:                         Holger Schröder vom Grün-Gold-Club Schleswig
Kostenbeitrag:            Tanzsternchen 3 €, Bronze und Wiederholung 5 €,
Silber, Gold, Gold mit Kranz 8 €.

Wollen Sie mehr darüber erfahren? Dann lesen Sie weiter unten oder wenden Sie sich direkt an den Abnahmeleiter.
Haben Sie sich für den Erwerb entschlossen? Dann tragen sie sich bitte in die Teilnehmerliste ein (liegt in der Aula aus) oder senden eine Email an schriftwart(at)tanzen-in-eckernfoer.de mit Angabe von Vornamen, Nachnamen und Geburtsdatum.

Natürlich können auch Salsa, Lindy Hop oder Tango Argentino jeweils als ein Tanz gewertet werden.

Kindertanz: Kinder bis 8 Jahren (Ausnahmen möglich) können das kleine Tanzsternchen erwerben. Dazu müssen sie zwei Tänze (auch in der Gruppe mit max. 16 Kinder pro Gruppe) vorführen.

Hip-Hop, Breakdance, Streetdance: Teilnehmer können, müssen aber nicht verschiedene Tänze vorführen. Stattdessen können sie für „Bronze“ drei deutlich unterschiedliche Choreografien (auch in der Gruppe) vortanzen.

Häufig gestellte Fragen zum DTSA

Wer kann das Deutsche Tanzsportabzeichen erwerben?
Jeder, der tanzen kann bzw. die zu prüfenden Tänze erlernt hat. Eine Mitgliedschaft in einem Verein ist nicht erforderlich.

Was kostet eine Teilnahme am DTSA?
Für die Teilnahme am DTSA wird vom DTV eine geringe Gebühr erhoben, um die Kosten für die Urkunden und Anstecknadeln usw. zu decken. Diese Gebühr richtet sich nach der aktuellen Finanzordnung des DTV und beträgt derzeit für das Tanzsternchen  € 3,00, für das Bronzeabzeichen € 5,00 sowie für die Abzeichen in Silber, Gold und Gold mit Kranz € 8,00 (Stand 04/2013). Der ausrichtende Verein kann zusätzliche Gebühren zur Deckung seiner Kosten (Saalmiete, Prüfer) erheben.

Welche DTSA-Abzeichen gibt es?
Kleines und großes Tanzsternchen für Kinder
Bronze – nach der ersten erfolgreichen Abnahme
Silber – für Inhaber des Abzeichens in Bronze nach einer weiteren erfolgreichen Abnahme
Gold – für Inhaber des Abzeichens in Silber nach einer weiteren erfolgreichen Abnahme
Gold mit Kranz – für Inhaber des Abzeichens in Gold nach zwei weiteren erfolgreichen Abnahmen
Gold mit Kranz und Zahl – nach 10/15/20 etc. erfolgreichen Abnahmen

In welcher Reihenfolge müssen die Abzeichen erworben werden?
Die Abzeichen müssen aufsteigend erbracht werden, somit gelten folgende Reihenfolgen:
kleines Tanzsternchen – großes Tanzsternchen
Bronze – Silber – Gold – Gold mit Kranz – Gold mit Kranz und Zahl (für das DTSA sind Tanzsternchen nicht erforderlich)
Ein Überspringen eines Abzeichens ist nicht möglich, es kann also z.B. nicht mit Gold begonnen werden, selbst wenn ein Tänzer / eine Tänzerin diesen Leistungsstand hat.

Gibt es Altersbeschränkungen?
ja – für das Tanzsternchen
, dies ist vorgesehen für Kinder bis 8 Jahren.
Ausnahme: Bei Gruppentänzen können Kinder mit 9 Jahren das Tanzsternchen erwerben, wenn sie sich gemeinsam mit einer Gruppe von Jüngeren prüfen lassen.
nein – für das Deutsche Tanzsportabzeichen

 

 

Darf ein DTSA für eine bestimmte Stufe mehrmals abgelegt werden?
Ja Tanzsternchen beliebig oft
Ja. Bronze und Silber dürfen jeweils einmal wiederholt werden, Gold beliebig oft. Tänzer / Tänzerinnen, die bereits das Abzeichen in Gold erworben haben erhalten nach weiteren Wiederholungen das Abzeichen Gold mit Kranz bzw. Gold mit Kranz und Zahl.

An wie vielen DTSA-Abnahmen kann man im Jahr teilnehmen?
Zwischen der Bronzeprüfung und der Silberprüfung müssen mindestens 4 Monate vergangen sein. Nach der Silberprüfung kann die nächste Prüfung frühestens nach einem Jahr abgelegt werden.

Müssen die Abnahmen zum DTSA ununterbrochen erfolgen, oder kann man auch mal pausieren / aussetzen?
Die Abnahmen müssen nicht ununterbrochen aufeinander erfolgen. Es muss also nicht jede nacheinander angebotene DTSA-Abnahme mitgemacht werden und pausieren ist erlaubt. Wichtig ist nur die Einhaltung der Reihenfolge Bronze-Silber-Gold (siehe oben).

 

Wie viele Tänze müssen für die einzelnen Abzeichen getanzt werden?
Kleines Tanzsternchen   2 verschiedene Tänze
Großes Tanzsternchen   3 verschiedene Tänze
Bronze:                          3 verschiedene Tänze à 4 Figuren
Silber:                            4 verschiedene Tänze à 6 Figuren
Gold:                              5 verschiedene Tänze à 8 Figuren
Gold mit Kranz / Zahl:   5 verschiedene Tänze à 8 Figuren

Was ist zu tun, wenn die Leistung in einem Tanz für das DTSA nicht ausreicht
Wird ein Tanz vom Prüfer als „nicht bestanden“ gewertet, so kann der Tänzer / die Tänzerin diesen Tanz wiederholen oder einen Ersatztanz wählen.

Was genau wird bei einer DTSA-Abnahme geprüft?
Generell muss der Prüfer darauf achten, ob der Tänzer / die Tänzerin eine gute tanzsportliche Leistung bietet. Bewertet werden dabei Musikalität (Motion, Takt, Rhythmus), Balancen (Fußpositionen, Haltung, Spannung) und Bewegungsablauf (Dynamik, Floorcraft, technische Richtigkeit der Figuren). Die Mindestleistung ist erbracht, wenn die Grundanforderungen sauber und exakt getanzt werden – eine turniermäßige Ausführung wird nicht verlangt.

Gibt es Kleidungsvorschriften für die DTSA-Abnahme?
Abnahmen erfolgen in Trainings- oder Tageskleidung. Tanzen in Turnierkleidung ist nicht gestattet.

Was passiert, wenn man sich bei der Abnahme vertanzt?
Solange der Tänzer / die Tänzerin im Takt bzw. im Rhythmus bleibt, ist ein vertanzen nicht tragisch. Einfach wieder einordnen, lächeln und weiter tanzen!

Tanzt man bei der DTSA-Abnahme alleine vor dem Prüfer?
Generell können DTSA-Abnahmen einzeln, als Paar (auch gleichgeschlechtlich) oder in einer Gruppe mit maximal 16 Personen erbracht werden. Es wird aber immer jeder Tänzer / jede Tänzerin einzeln bewertet.

 Wer wählt die Prüfungstänze aus?
Der Prüfling darf sich die Tänze selbst aussuchen und auf eigene Musik tanzen.